TEJEDA, EINZIGARTIGE NATUR
TEJEDA, EINES DER SCHÖNSTEN PERSONEN IN SPANIEN
Tejeda ist eines der schönsten Dörfer Spaniens und das erste auf den Kanarischen Inseln, das diesen Preis bekommen hat. Das Hotel liegt im Landschaftspark Parque Rural del Nublo, wo sich die wichtigsten Naturschutzgebiete und archäologischen Fundstätten Gran Canarias befinden, wie z.B. der Felsen Roque Nublo, Symbol und das emblematischste Naturschutzgebiet der Insel.
In diesem Ort befindet sich auch die archäologische Anlage von Bentayga, wovon man aus die Montañeta de Altavista, den Teide (auf Teneriffa) und den Felsen Roque Bentayga bei magischem Sonnenuntergang betrachten kann. Darum lässt es sich erklären, warum die Ureinwohner der Insel diesen Ort als heilige Stätte auswählten.
Im Dorf befindet sich auch das „Centro de Plantas Medicinales de Tejeda“ (Zentrum für Heilpflanzen Tejedas), ein Bereich von ca. 5000 Metern für das Wiederherstellen und das Verbreiten der engen Beziehung zwischen Mensch und Natur durch Heilpflanzen.
In einem einmaligen typisch kanarischen Haus befindet sich das Brauchtummuseum in Tejeda. Dieses Gebäude wurde von einer Berufsschule für Steinmetzerarbeit restauriert und die ursprüngliche Bauweise wurde beibehalten. Dieses Museum handelt von Tejedas Urgeschichte, der Eroberung, der antiken Handwerkertradition und zeigt die einzigartige Qualität der landwirtschaftlichen Produkte.
In Tejeda spürt man eine enge Beziehung zwischen seinen Bewohnern und der Natur, und aus diesem Grund wollen sie mit dem Besucher seine auβergewöhnliche Enklave, seine einmalige Natur und seine Geschichte teilen. Diese Elemente haben schon sowohl ausländische als auch lokale Künstler inspiriert. Tejeda, ein Ort, das keinen unberührt lässt.
FLORA
Die Kanarischen Inseln sind einer der Orte mit dem höchsten Endemismus auf der Erde. Die Vielfalt der in der Gemeinde vorhandenen Pflanzenformationen, wie Kiefernwälder, Mandelbäume, Tabaibals usw., lässt ein farbenfrohes Universum entstehen, das die Hänge in Tejeda zum Blühen bringt. Die medizinischen Eigenschaften vieler der in der Gemeinde natürlich vorkommenden Blumen sind von den Einwohnern von Tejeda nicht unbemerkt geblieben. Der Weise, der Tabaiba, der gemeine Gamón und der Hypérico sind einige der Pflanzen, die von den Kanarienvögeln im Laufe der Geschichte genutzt wurden.
FAUNA
Die Fauna von Tejeda ist ebenso wie die der restlichen Insel Gran Canaria eine harmlose Fauna. Dies ist eine Tatsache, die für Wanderer und diejenigen, die an Campingplätzen in den Bereichen interessiert sind, die für eine solche Nutzung in der Gemeinde aktiviert sind, von großem Interesse ist. "Die Große Echse von Gran Canaria" verbringt seine Tage in der Sonne, um seinen Körper aufzuwärmen, da seine Natur keine Mechanismen hat, um sein Blut zu erwärmen. Zur gleichen Zeit verbringt der Turmfalke, der diese Gewohnheiten kennt, den Tag in der Luft und wartet auf die Gelegenheit, eine seiner Lieblingsbeute einzufangen. Es ist leicht, diesen Vogel vom Rest zu unterscheiden, da er sehr fest ist, sogar für Minuten. Der blaue Fink von Gran Canaria, eine vom Aussterben bedrohte Art, ist eines der natürlichen Symbole der Insel und hat seinen natürlichen Lebensraum in den Kiefernwäldern des Gipfels.
Cruz de Tejeda s.n. 35020 Gran Canaria
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+34 928 66 65 13
top